Amazon in Google AdWords

Nun wagt auch Amazon den Schritt zu Google AdWords (Shopping)

Dass Google AdWords ein einflussreiches Marketing-Tool ist, ist uns schon lange bekannt. Dass nun auch Amazon den Schritt wagt, zeigt, dass Googles AdWords Shopping Anzeigen einen immer bedeutenderen Stellenwert einnehmen.

Amazon hatte sich in den letzten Jahren konstant aus Googles gesponserten Shopping-Suchergebnissen rausgehalten. Doch nun sind auch sie sowohl in den Textanzeigen, als auch in den Produktergebnissen bei Google aufzufinden.

google-amazon-measuring-cups

[Quelle: Screenshot/searchengineland.com]

Wichtigkeit der AdWords

Bei Google gibt es bekannter Weise neben den organischen Suchergebnissen auch die bezahlten Suchergebnisse. Die bezahlten Suchergebnisse unterteilen sich bei Google jedoch nochmal in unterschiedliche Formen, wie zum Beispiel die klassische Textanzeige aber auch Product Listing Ads.

Diese haben den großen Vorteil, dass ein Nutzer bereits auf der Ergebnisseite von Google ein Bild des Produkts und außerdem den Preis des Produkts sehen kann. Dadurch hat so eine Anzeige natürlich einen großen Wiedererkennungswert beim Verbraucher. Selbstverständlich benötigt es aber auch ein entsprechendes AdWords-Budget um in diesem Rahmen werben zu können.

Deutschlandweit findet man bei Google AdWords Anzeigen von Amazon bisher fast nur in der klassischen Textform.

 

 

Amazon und die Konkurrenz

Weshalb Amazon nicht schon früher diese Möglichkeiten der AdWords genutzt hat, ist nicht ganz klar. Aber feststeht, dass Amazon für einen großen Rückschlag bei anderen Konkurrenten sorgen wird, welche vorher bereits die Vorzüge der AdWords Shopping Anzeigen für sich nutzten. Denn das Milliarden-Unternehmen ist weltweit bekannt und kann durch seine Größe nicht nur für Preisvorteile gegenüber der Konkurrenz sorgen, sondern zieht allein durch seine Bekanntheit das Auge des Verbrauchers direkt auf seine Anzeigen.