Neue Attributionsmodelle für AdWords: Das müssen Sie jetzt dazu wissen

In dem folgenden Beitrag informieren wir Sie über die neuen Attributionsmodelle von Google und was diese im Detail beinhalten. Ein großes Ziel dabei ist, Kaufprozesse transparenter zu machen.

Wie genau Sie von den neuen Modellen und ihren Vorteilen profitieren können, erfahren Sie in dem nachfolgenden Blogbeitrag.

Erweiterung zum Last-Click-Modell

Das bisher bestehende, eher starre Last-Click-Modell wird nun durch die Attributionsmodelle erweitert. Bisher wurden getätigte Conversionen, wie zum Beispiel Käufe, den zuletzt angeklickten Anzeigen zugeordnet.

Dies sah wie folgt aus: Der Nutzer klickt auf eine ihm angezeigte Anzeige, jedoch ohne etwas daraufhin zu kaufen. Später wird ihm eine zweite Anzeige vom gleichen Hersteller gezeigt, auf die der Internetuser klickt und einen Kauf tätigt. Der Kauf wird somit der zweiten Anzeige zugeordnet. Dabei wird aber völlig außer Acht gelassen, dass die erste Anzeige ihn in der Kaufentscheidung wahrscheinlich beeinflusst hat. Weiterhin hängt die Effizienz einer Anzeige auch noch von anderen Aspekten ab, die die neuen Attributionsmodelle nun darstellen können.

Neue Modelle

Seit 2014 hat Google das Instrument zur Attributionsmodellierung in AdWords eingefügt. Mit diesem können Werbetreibende nun prüfen, wie genau die Nutzer mit den jeweiligen Anzeigen agieren. Insgesamt sind sechs Modelle eingesetzt, die die einzelnen Konversions-Aktionen, wie zum Beispiel Käufe, zuordnen können. So haben Sie nun viel mehr Faktoren, unter denen Sie die Effizienz Ihrer Anzeigen prüfen können. Dies sind unter anderem die Modelle: Datengetrieben, letzter Klick, erster Klick, linear, positionsbasiert und zeitlicher Verlauf.

So sehen die unterschiedlichen Auswahlmöglichkeiten aus.

Quelle: http://t3n.de/news/adwords-attributions-modelle-best-practices-706550/

 

Google hat zum Start einen offiziellen Leitfaden veröffentlicht, der den Nutzern von AdWords Tipps und Anregungen liefern soll. Weiterhin finden Sie dort Ratschläge, mit denen Sie entscheiden können, inwiefern Ihr Unternehmen sich für das Last-Click-Modell oder für eine Alternative entscheiden sollte. Mögliche Ideen zur Optimierung Ihres Attributionsansatzes finden Sie im entsprechenden AdWords-Support-Dokument.

Wir von der AdWords AgenTurbo wünschen Ihnen viel Erfolg und Spaß beim Finden Ihres passenden Modells.

Sie haben auch noch generelle Fragen zu AdWords? Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf Sie.